Los!

Asia Arena verbindet wieder Tuning mit Cosplay

Die Asia Arena, das Lifestyle-Event für asiatische Fahrzeuge und den Lebensstil aus Fernost, geht vom 8. bis 10. September in die zweite Auflage in der Motorsport Arena Oschersleben.

Hierbei wird es nicht nur um schöne und schnelle Autos und Motorräder gehen, sondern auch um die komplette asiatische Szene und das entsprechende Lebensgefühl. Ein wichtiger Bestandteil sind zahlreiche Aktionen rund um das Thema Cosplay. Hierbei ist es das Ziel der passionierten Bastler und Kostümbildner, ihrem jeweiligen Ebenbild so ähnlich wie möglich zu werden. Vorbilder sind dabei meist Charaktere aus Filmen, Serien, Comics oder Videospielen. Für die besten Kostüme gibt es auch in diesem Jahr wieder einen Wettbewerb, bei dem in unterschiedlichen Kategorien die Sieger gekürt werden. Eine Fachjury, ebenfalls bekannte Gesichter der Szene wie „Mowky“, „Zwillingsnadel“ oder „Murmeltierchen“, vergibt hierbei die begehrten Preise. Am Samstag werden die Jurymitglieder außerdem zu unterschiedlichen Themen wie Rüstungsbau, Perückenstyling und Schnittmusterplanung Workshops geben, die für alle Besucher natürlich kostenfrei sind. Die gleichen Räumlichkeiten werden tagsüber zum Kinosaal umfunktioniert. Beim „Peppermint Anime Cinema“ werden unterschiedlichste Animes vorgeführt. Im Festzelt wird es nicht nur am Abend bei den Partys mit Kim Noble oder DJ Styloop heiß hergehen. Zahlreiche Vereine präsentieren sich tagsüber mit Vorführungen unter anderem im Karate und Judo.

Dass es musikalisch ebenfalls asiatisch zugeht, wundert bei der konsequenten Orientierung am Lebensstil aus Fernost kaum. Am Samstag wird zunächst „Shiroku“ auf der Bühne stehen. Mit ihrer Single „Bad Apple“ schaffte es die Hamburgerin bereits in die japanischen Top 40 iTunes Dance Charts. 2016 war sie außerdem die deutsche Vertretung beim World Cosplay Summit in Japan und belegte bei diesem Wettkampf von Cosplayern aus über 20 Ländern den vierten Platz.
Anschließend wird die Nürnberger Band „The Weebs“ die beliebtesten Songs aus Animes live präsentieren.

Selbstverständlich stehen aber auf dem Rennstreckengelände vor allem die Fahrzeuge im Mittelpunkt – egal, ob auf Optik oder Leistung getunt, der asiatische Fahrzeugmarkt wird nahezu lückenlos vertreten sein. Neben dem Show-und-Shine-Wettbewerb, bei dem es um die saubere und schöne Um- und Aufarbeitung von Fahrzeugen geht, dürfen die Besucher auch im eigenen Auto auf die Rennstrecke. Am Freitagmorgen ist ein Schnuppertraining für Motorradfahrer angesetzt. Wie man schnell und spektakulär um die Kurven des Bördekurses driftet, zeigen die Driftprofis der „King of Europe Drift Series“. Hierbei geht es im Eins-gegen-eins-Duell darum, möglichst spektakulär und präzise um die vorgegebenen Ecken zu driften und die Kontrolle über das Fahrzeug dabei nicht zu verlieren.

Auch Fans von Lautstärke sind bei der Asia Arena genau richtig. Bei unterschiedlichsten Soundmessungen sind sowohl Auspuff als auch Anlage gefragt, um im Wettkampf um Medaillen und Pokale eine Chance zu haben.

Im Fahrerlager der Rennstrecke wird es nicht nur das Festzelt geben, in dem am Abend dann die Party startet, sondern auch einen Kinderbereich mit Hüpfburg und bester Unterhaltung für die Kleinen. Kinder bis einschließlich 12 Jahre haben freien Eintritt und auch die Kinderbetreuung ist gratis. Hier finden die Besucher auch die Händlermeile, auf der sowohl die Cosplayer als auch die Tuningfans gemütlich schlendern können.

Während des kompletten Wochenendes hat die Kartbahn für die Asia Arena Besucher geöffnet.

Tickets für das Event gibt es noch an der Tageskasse. Das Wochenendticket (Freitag bis Sonntag) kostet dort 25 Euro pro Person, ein Fahrzeugticket wird zusätzlich benötigt, wenn man mit Auto auf das Gelände möchte. Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt.

motorsport.com NEWS

Cookies erleichtern uns die Bereitstellung unserer Online-Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen