Los!

Jutta Kleinschmidt startet beim Eco Grand Prix in der Motorsport Arena

Jutta Kleinschmidt, die erste und bisher einzige Frau, die eine Gesamtwertung der Rallye Dakar gewinnen konnte, wird bei der Weltpremiere des 24-Stundenrennens „Eco Grand Prix“ am 1. und 2. Dezember in der Motorsport Arena Oschersleben antreten. Sie wird – wie alle anderen Teams auch – ein 100% elektrisches Serienfahrzeug steuern, dem zum Aufladen lediglich 32 Ampere Drehstromsteckdosen zur Verfügung stehen. Kleinschmidt wird das aus Privat- und Firmenfahrzeugen bestehende Feld von hinten angreifen und weder mit einem Werksfahrzeug noch mit einem Tesla starten.

Der Eco Grand Prix hat es sich zur Aufgabe gemacht, zu zeigen, dass Elektroautos auch ohne spezielle Ladestationen überall, wo es Strom gibt, aufladen können. Durch die Beschränkung der Ladegeschwindigkeit auf Drehstromsteckdosen soll gezeigt werden, dass alle Elektrofahrzeuge – Teslas inklusive – außerhalb eines Ladeinfrastruktur-Netzwerkes fahren können. Die startenden Teslas werden den Supercharger Schnelllade-Vorteil bis zu 118 kW nicht ausspielen können, sodass Spannung erwartet werden darf. 

Bis zum 28. November besteht noch die Möglichkeit, sich zu diesem Meilenstein der Automobilgeschichte in der Motorsport Arena Oschersleben am 1. und 2. Dezember anzumelden, und neben 20 weiteren Teams bei der Premiere zu starten.

Gäste können spontan vorbeischauen, der Eintritt für die beiden Tage inklusive Sparrohs Hot Shot Rock live Konzerten in der Boxengasse und der Konzerthalle beträgt je 5 Euro. Der Eintritt für Kinder bis zu 16 Jahren ist frei.

motorsport.com NEWS