Los!

Turbulenter Auftakt zum WM-Finale

Turbulenter Auftakt zum Finale der Motorrad Langstrecken Weltmeisterschaft in Oschersleben

Die 19. German Speedweek in der Motorsport Arena Oschersleben wird am kommenden Wochenende die besten Motorrad-Langstreckenpiloten der Welt in die Magdeburger Börde bringen. Erstmals wird die Veranstaltung dabei das Finale der Weltmeisterschaft markieren. Am heutigen Donnerstag fanden erste freie Trainings und Qualifyings statt.

In der Hauptklasse des 8-Stunden-Rennens, der EWC, waren Freud und Leid beim Yamaha Austria Racing Team heute nah beieinander. Bereits im freien Training am Vormittag stürzte MotoGP-Star Bradley Smith und musste mit Verdacht auf einen offenen Oberschenkelbruch ins Krankenhaus eingeliefert werden. Glücklicherweise bestätigte sich diese Diagnose bei Röntgenuntersuchungen nicht, es handelte sich um eine tiefe Fleischwunde. Ob der Brite dennoch starten kann, bleibt offen. Im nachmittäglichen Qualifying zeigten Smith' Teamkollegen dann eine starke Reaktion. Sowohl Marvin Dienst als auch Broc Parkes landeten mit ihren Zeiten weit vor der Konkurrenz. Für die provisorische Startaufstellung vor dem morgigen zweiten Qualifying-Durchgang bedeutet dies klar Startplatz eins. Im Durschnitt waren die beiden bei ihren schnellsten Durchgängen fast eine Sekunde schneller als die amtierenden Weltmeister von Suzuki Endurance auf Rang zwei.

Auch für das heimische Team Völpker NRT48 verlief der erste Qualifying-Tag nicht gut. Zwar stand nach dem Qualifying der sechste Gesamtrang und damit die vorübergehende Pole Position in ihrer Klasse, allerdings stürzte Dominik Vincon. Mit Oberschenkel- und Unterarmbruch wird der Deutsche nicht mehr ins Geschehen eingreifen können. Der ärgste Konkurrent um die Weltmeisterkrone in der Superstock-Wertung, 3Art Yam'Avenue, landete auf dem siebten Gesamtrang direkt hinter den Lokalmatadoren.
Im morgigen zweiten Qualifying werden dann erneut die schnellsten Runden aller Fahrer gewertet und ein Durchschnitt gebildet. Erst dann entscheidet sich, wer beim Samstagsrennen auf der Pole Position in den Le Mans Start geht.

Im Rahmenprogramm der Veranstaltung werden weitere hochkarätige Serien vertreten sein. So ist unter anderem die Seitenwagen-Weltmeisterschaft am Start. Auch hier kämpfen die besten Piloten der Welt um wichtige Punkte für die WM-Wertung. Des Weiteren werden der ADAC Junior Cup, der ADAC Moto 3 Northern Europe Cup, die SuperMono sowie ein vierstündiges Rennen für klassische Motorräder am letzten August-Wochenende stattfinden.

Auch neben der Strecke wird es beim familienfreundlichen verlängerten Wochenende viel zu erleben geben. Die Biker Boyz Harz werden erneut mit Leistungsprüfstand, Wheelie-Simulator und Sexy Bike Wash dabei sein, ein achtstündiges RC-Car-Rennen für ferngesteuerte Fahrzeuge wird ebenso stattfinden wie das fast schon zur Tradition gewordene Turnier der Fußball Pokalsieger der F-Junioren um den „Arena Supercup“ am Samstag. Eine US Car Ausstellung, Kinder Quad Parcours und Aktionen auf einer Showbühne werden für Unterhaltung auch neben der Strecke sorgen. Am Samstagabend dann wird die Band Four Roses im Infield der Arena für rockige Klänge sorgen.

Alle Tickets beinhalten freie Sitzplatzwahl sowie Zugang zum Fahrerlager und sind an der Tageskasse erhältlich. Alle Infos gibt es unter www.german-speedweek.de.

Hinweis in eigener Sache: Aufgrund des späten Zieleinlaufs des einzigen deutschen Laufs zur Motorrad Langstrecken Weltmeisterschaft am Samstag gegen 22 Uhr bittet die Motorsport Arena um Verständnis für eine länger anhaltende Geräuschkulisse. Die über die normale Betriebszeit hinausgehenden Stunden sind durch alle maßgeblichen Behörden genehmigt. Wir bitten auf Grund der überregionalen Bedeutung der Veranstaltung um Verständnis.

motorsport.com NEWS