Los!

Börde Klassik Motorrad – ein Muss für Nostalgiker

Freunde des klassischen Zweirad-Rennsportes kommen wieder ganz auf ihre Kosten. Am Wochenende vom 21.-23. Juli wird es historisch in der Motorsport Arena Oschersleben und das auf vielerlei Art und Weise.

Mit Börde Klassik Motorrad zieht vom 21. bis 23. Juli historischer Flair durch die Magdeburger Börde. Ergänzt wird das Veranstaltungsformat durch das Büssing-Treffen – einer traditionellen Bus- und LKW- Marke aus dem Raum Braunschweig.

Ganze elf Rennserien gehen an diesem Wochenende an den Start. Motorsportler aus der Umgebung und zahlreiche Gäste aus den Niederlanden werden für die Veranstaltung erwartet. Jos Schurgers aus den Niederlanden ist einer von ihnen. Der 76-jährige Rennfahrer ist einer der „alten Hasen“ und verbucht ganze 25 Grand Prix-Starts vor allem in der 125er Klasse. Eines der aufregendsten Motorradrennen bestritt auch Dirk Kaletsch aus Marburg, welcher seit 1994 mehrmals bei der Isle of Man an den Start ging und sich als einer der besten deutschen Fahrer dort etablierte. Er ist an diesem Wochenende in der Supersport 400 zu sehen.

Auch lokale Größen lassen sich das historische Event nicht entgehen. Das „G-Team Racing“ ist regionaler Titel-Favorit des Wochenendes. Die Truppe aus der Region Salzgitter/Schöningen, rund um Motorrad-Spezialist Reinhardt Roll und Gespannweltmeister Werner Schwärzel, geht mit kompetenten Know-How mit insgesamt fünf Motorrädern an den Start.

Volle Frauenpower zeigt sich bei den Seitenwagen-Klassen. Von den insgesamt 13 Seitenwagen, welche an den Start gehen sind sieben mit einer Beifahrerin besetzt. Akrobatische Spitzenleistungen und tolle Rennszenen sind hier vorprogrammiert.

Das Büssing-Treffen ergänzt das Motorsport-Konzept mit einer Ausstellung vor dem 4*-Hotel der Anlage ab Freitag 16 Uhr. Aus dem hohen Norden reißt hier ein LKW auf Achse aus dem Baujahr 1961 an – Fabrikate bis in die 1930er Jahre können vertreten sein. Erwartet werden rund 80 Büssings und alte MAN-Fabrikate.

Die Veranstaltung verspricht klassische Highlights auf allen Ebenen – historische Maschinen, nostalgische Trucks und echte Rennfahrergrößen unter den Racing-Urgesteinen. Ganze 20 Rennen wird es an dem Wochenende zu sehen geben. Karten für die Veranstaltung gibt es ab 15 Euro an der Tageskasse, Kinder bis einschließlich 15 Jahren haben freien Zugang. Mehr Informationen unter www.klassik-motorsport.com.

motorsport.com NEWS